steiermark_wappen_gg

FÖRDERSITUATION STEIERMARK


Bitte informieren Sie sich auch über bundesweite Förderungen, die evtl. interessant für Sie sein können: Österreichweite Förderungen.


PV-Profis

 

Förderung von Photovoltaik-Anlagen

Gegenstand der Förderung sind Investitionen zur Errichtung von neuen oder zur Erweiterung bestehender PV-Anlagen, sowie von Lastmanagementsystemen und elektrischen Energiespeichern. Die Förderaktion läuft bis 31. Dezember 2017.

Wesentliche Voraussetzungen

Die Vergabe von Förderungen für PV-Anlagen, Lastmanagementsystemen und elektrischen Energiespeichern ist bei Wohngebäuden, Schulen, Kindergärten, Pflegeheimen, öffentlichen Sportanlagen, Vereinen und gemeindeeigenen Gebäude(teilen) sowie Unternehmen möglich.

 

  • Keine Lieferung und Montage der Anlage vor Registrierung bei der Förderstelle.
  • Nach Errichtung der Anlage (spätestens 6 Monate nach Registrierung) ist der Förderungsantrag zu stellen.
  • Bei PV-Anlagen: ergänzender Zuschuss durch die Gemeinde, Anlagengröße mind. 1 kWp, netzparalleler Betrieb und keine Volleinspeisung, Förderung bis max. 3 kWp Gesamtanlagengröße ohne elektrischen Energiespeicher bzw. bis max. 5 kWp Gesamtanlagengröße mit elektrischem Energiespeicher.
  • Bei Lastmanagementsystemen: eine PV-Anlage mit mind. 1 kWp Leistung ist vorhanden, es können zumindest 4 Verbrauchsgeräte angesteuert werden.
  • Bei elektrischen Energiespeichern: eine PV-Anlage mit mind. 2 kWp Leistung ist vorhanden.
  • Keine weiteren Förderungen seitens anderer Landesdienststellen oder seitens der Landwirtschaftskammer.
  • Alle relevanten Gesetze, Bestimmungen und Normen werden eingehalten.

Gesamter Leitfaden zur Förderung von Photovoltaikanlagen, Lastmanagementsystemen und elektrischen Energiespeichern

 

Art und Ausmaß der Förderung

Die Förderung erfolgt über einen einmaligen Investitionszuschuss in der folgenden Höhe:

Förderantrag und Förderrichtlinien

Registrierung der Anlage über das online Formular.

Registrierung der Anlage via Post, Fax oder E-Mail Formular.

 

Alle Informationen rund um die Förderung in der Steiermark sind auf der Homepage des Landes Steiermark zu finden.

 

Kurzes Infoblatt | Förderung Steiermark

 

Gesamte Richtlinie | Förderung Steiermark 

 

Antrag auf Anerkennung als Ökostromanlage

 


Solarpotenzialkataster Steiermark

Der Solar-Potenzial-Kataster gibt Auskunft, wie gut bestehende Dachflächen für die solare Nutzung geeignet sind.

Die Ergebnisse der Solarpotenzialanalyse sind im Internet publiziert. Der Solarpotenzialkataster für die Steiermark lässt sich einfach über das Kartierungssystem GIS-Steiermark abrufen.

Steiermark: http://gis2.stmk.gv.at/atlas/(S(psdquwj550bkcz3eanwg0t2j))/init.aspx?karte=umwelt&ks=das&cms=da&darstellungsvariante=solardachkat,orthofoto

 


Kontaktpersonen Landesregierung

Doris Langer
Amt der Steiermärkischen Landesregierung | Fachabteilung Energie und Wohnbau
Landhausgasse 7, 8010 Graz
Telefonnr: +43 (0) 316 / 877-6231
Fax: +43 (0) 316 / 877-3412
E-Mail: wohnbau@stmk.gv.at

www.www.wohnbau.steiermark.at

 

DIin Mag.a Simone Skalicki
Amt der Steiermärkischen Landesregierung | Fachabteilung Energie und Wohnbau
Landhausgasse 7, 8010 Graz
Telefonnr: +43 (0) 316 / 877-4120
Fax: +43 (0) 316 / 877-3412
E-Mail: wohnbau@stmk.gv.at

 

Kontaktperson PV-Bürgeranlagen

Manuela Albertani
Landhausgasse 7, 8010 Graz
Telefonnr: +43 (0) 316 / 877-4780
Fax: +43 (0) 316 / 877-4559
E-Mail: wohnbau@stmk.gv.at

 

Kontaktperson Wohnbauförderung

Wohnbauförderung – Abteilung 15
Landhausgasse 7, 8010 Graz
Telefonnr: +43 (316) 877-3719
Fax: +43 (316) 877-3780
E-Mail: wohnbau@stmk.gv.at
Internet: www.verwaltung.steiermark.at/cms/ziel/74967208/DE/