tirol_wappen_gg1

FÖRDERSITUATION TIROL


Bitte informieren Sie sich auch über bundesweite Förderungen, die evtl. interessant für Sie sein können: Österreichweite Förderungen.


 

Förderung von intelligenten Steuerungssystemen und Batteriespeichern

Förderzeitraum: 1. Juli 2016 bis zur Erschöpfung des Förderbudgets (1 Mio. Euro).

Gefördert wird die Aus- und Nachrüstung privater PV-Anlagen zur Erhöhung des Eigenstromversorgungsgrades mit

  • Steuerungssystemen (Lastmanagementsysteme)
  • Batteriespeichern (Lithium-Ionen-Technologie) in Verbindung mit intelligenter Steuerung

Art und Ausmaß der Förderung

Förderung in Form von Zuschüssen in der Höhe von 50% der Nettokosten

  • 500 Euro für Steuerungssysteme
  • 1.000 Euro pro kWh Batteriespeicherkapazität
  • 3 kWh Speicherkapazität pro Anlage förderbar

Der Speicher kann auch größer gebaut werden (eine Obergrenze wird in den Förderrichtlinien festgelegt werden), gefördert werden allerdings nur 3 kWh Speicherkapazität.

Voraussetzung für die Batteriespeicherförderung ist die Ausstattung der Anlage mit einem intelligenten Steuerungssystem.

 

Die Förderrichtlinien und Formulare finden Sie hier www.tirol.gv.at/Umwelt/Energie .

 


Antragsformulare

für die Anerkennung als Ökostromanlagen

 

Antrag auf Anerkennung einer netzgeführten Photovoltaikanlage als Ökostromanlage

 

für Bewilligung für die Errichtung einer Photovoltaikanlage

 

Anlagenbewilligung für Photovoltaikanlage (25 bis 250 kW Engpassleistung)

 

Anlagenbewilligung für Photovoltaikanlage (über 250 kW Engpassleistung)

 


Solarpotenzialkataster Tirol

Der Solar-Potenzial-Kataster gibt Auskunft, wie gut bestehende Dachflächen für die solare Nutzung geeignet sind.

Die Ergebnisse der Solarpotenzialanalyse sind im Internet publiziert. Für jede Adresse und jedes Grundstück stehen auffindbare und überschaubar aufbereitete Datensammlung für 3,5 Millionen Eignungsflächen auf Tiroler Hausdächern bereit. Zudem können mit kurzen Wartezeiten Simulationen der Sichtbarkeit der Sonnenbahn und der Solarenergiepotenziale für jeden Standort in Tirol online erstellt werden.”.

Tirol: www.tirolsolar.at

 


Kontaktperson Landesregierung

Dr. Leo Satzinger
Amt der Tiroler Landesregierung
Abteilung Wasser- Forst- und Energierecht
Heiliggeiststraße 7-9, 6020 Innsbruck
Tel: +43 (0) 512 / 508 2470
Fax: +43 (0) 512 508 / 742475
E-Mail: wasser.energierecht@tirol.gv.at
www.tirol.gv.at/wasser