wien_wappen_gg

FÖRDERSITUATION WIEN


Bitte informieren Sie sich auch über bundesweite Förderungen, die evtl. interessant für Sie sein können: Österreichweite Förderungen.


PV-Profis

 

Förderung von Photovoltaik-Anlagen

Bei privaten Antragstellerinnen und Antragstellern werden Anlagen über die Landesförderung Wien gefördert. Das Ausmaß der Förderung beträgt maximal 40 Prozent der förderungsfähigen Gesamtkosten in Form eines einmaligen Investitionszuschusses. Anlagen bis zu 5 kWp werden mit 275 Euro pro kWp gefördert. Bei Anlagen deren Leistung 5 kWp übersteigt, werden die ersten 5 kWp mit 275 Euro und die über die 5 kWp hinausgehende Leistung mit 400 Euro pro kWp gefördert. Die Umsetzungsfrist beträgt ein Jahr ab Förderzusage.

 

Für betriebliche Anlagen, deren Leistung 5 kWp übersteigt, werden die über die 5 kWp hinausgehenden kWp vom Land Wien mit 400 Euro pro kWp bzw. bis zu 40 Prozent der förderungsfähigen Gesamtkosten gefördert. Die ersten 5 kWp werden vom Land Wien nicht  gefördert.

 

Gefördert werden

  • Photovoltaik-Anlagen mit mindestens 900 Volllaststunden pro Jahr, unter Nachweis standardisierter Berechnungsmethoden.
  • Anlagen, bei denen eine Möglichkeit zur Einspeisung ins öffentliche Netz besteht.
  • Kosten von immateriellen Leistungen (Planungs- und Beratungsleistungen, Gutachten einschließlich der hierfür erforderlichen Vorleistungen und Versuche, et cetera).

Ökostromanlagen bzw. Photovoltaikanlagen – Förderinformationen und Förderantrag

 

Alle Informationen rund um die PV-Förderung bis 15 kW in Wien sind auch auf der Homepage des Landes Wien zu finden.

Alle Informationen rund um die PV-Förderung größer 15 kW in Wien sind auch auf der Homepage des Landes Wien zu finden.

 


Förderung von elektrischen Stromspeichern

Gefördert wird die Neuerrichtung von Stromspeichern bzw. die Nachrüstung von bestehenden PV-Anlagen mit stationärer Stromspeicher basierend auf Lithiumtechnologie. Die Förderung steht zur Verfügung für gewerbliche Betriebe oder Antragsteller aus Zwei- bzw. Mehrfamilienhäuser sowie Privatpersonen. Die Förderung läuft bis 31.12.2018.

Wesentliche Voraussetzungen

  • Die Maßnahme muss vor Umsetzung zur Förderung eingereicht werden.
  • Die Umsetzung des Projektes bzw. die Abrechnung der Anlage kann bis maximal 12 Monate nach der Fördergenehmigung erfolgen.
  • Der Anlagenstandort muss sich in Wien befinden und muss ident mit dem PVAnlagenstandort sein.
  • Der Solarstromspeicher muss mindestens 5 Jahre zweckentsprechend betrieben werden.
  • Die Förderung ist auf ein Speichersystem je Photovoltaikanlage und Gebäude beschränkt
  • Die weiteren technischen Voraussetzungen entnehmen Sie bitte dem Förderbedingungen für Stromspeicher.

Gesamter Leitfaden zur Förderung von elektrischen Energiespeichern

 

Art und Ausmaß der Förderung

Gewerbliche Betriebe oder Antragsteller aus Zwei- bzw. Mehrfamilienhäusern: Bei der Installation der ersten 10 kWh Speichernennkapazität wird mit einem einmaligen nichtrückzahlbaren Zuschuss in der Höhe von € 500/kWh Speicherkapazität bis maximal 40% der förderbaren Kosten gefördert.

Privatpersonen bei der der Installation der ersten 5 kWh Speichernennkapazität wird mit einem einmaligen nichtrückzahlbaren Zuschuss in der Höhe von € 500/kWh Speicherkapazität bis maximal 40% der förderbaren Kosten gefördert.

Die Installation eines Lastmanagementsystems zur Eigenverbrauchsoptimierung wird mit einem einmaligen nichtrückzahlbaren Zuschuss in der Höhe von € 300 gefördert. Dieser Punkt ist nicht Voraussetzung für den Erhalt der Förderung sondern kann auf freiwilliger Basis erfolgen.

 

Speicheranlagen – Förderantrag

 

Alle Informationen rund um die Speicherförderung in Wien sind auch auf der Homepage des Landes Wien zu finden.

 


Förderung von Hybrid-Anlagen (PVT)

Hybridkollektoren dienen zur gleichzeitigen Erzeugung von Elektrizität und Wärme, die zusätzlich genutzt werden kann. Die Förderung für Hybridkollektoren beträgt 600 Euro pro kWp, maximal jedoch 40 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten oder 60.000 Euro in Form eines einmaligen Investitionskostenzuschusses. Die Förderung steht Privatpersonen sowie Betrieben zur Verfügung. Die Förderung läuft bis 31.12.2018 bzw. bis das Förderbudget ausgeschöpft ist.

 

Gefördert wird die Neuerrichtung von Hybrid-Anlagen zur gleichzeitigen Erzeugung von Strom und Wärme aus Sonnenenergie unter folgenden Voraussetzungen:

  • Die Möglichkeit zur Einspeisung des Solarstroms ins öffentliche Netz muss bestehen.
  • Mindestens 900 Volllaststunden pro Jahr, unter Nachweis standardisierter Berechnungsmethoden
  • Sämtliche technische Richtlinien, die für (elektrische) PV-Anlagen gelten, müssen eingehalten werden.
  • Bei Antragstellung muss ein Konzept für die geplante Wärmenutzung übermittelt werden.
  • Die weiteren technischen Voraussetzungen entnehmen Sie bitte dem Förderbedingungen für Hybrid-Anlagen.

Gesamter Leitfaden zur Förderung von Hybrid-Anlagen

 

Hybridanlagen (PVT) – Förderantrag

 

Alle Informationen rund um die Speicherförderung in Wien sind auch auf der Homepage des Landes Wien zu finden.

 


 Errichtung und Betrieb einer Fotovoltaikanlage ab 16 kW und Anerkennung als Ökostromanlage – Genehmigung – MA 64

 

Errichtung und Betrieb einer Fotovoltaikanlage bis 15 kW und Anerkennung als Ökostromanlage – Anzeige – MA 64

 

Informationen zur architektonischen Begutachtung durch die MA 19:  www.wien.gv.at/baulicheanlagen/fotovoltaik-solaranlage.html | Leitfaden MA 19

Bauordnung Wien

 


Solarleitfaden Wien

Downloadbar mit Klick auf das Cover:

Solarleitfaden                                                                        Solarleitfaden | Beiheft

2015-Solarleitfaden       2015-Solarleitfaden-Beiblatt

 


Solarpotenzialkataster Wien

Der Solar-Potenzial-Kataster gibt Auskunft, wie gut bestehende Dachflächen für die solare Nutzung geeignet sind.

Die Ergebnisse der Solarpotenzialanalyse sind im Internet publiziert. Der Solarpotenzialkataster für Wien lässt sich einfach über das Kartierungssystem des Magistrats abrufen.

Wien: https://www.wien.gv.at/umweltgut/public/grafik.aspx?ThemePage=9

 


 

Kontakt Förderung

KPC (Abwicklungsstelle für die Klimafondsförderung)
Serviceteam Photovoltaik
Türkenstraße 9
1092 Wien
Telefonnr.: +43 (0)1 / 31 6 31 – 730
Fax: +43 (0)1 / 31 6 31 – 99730
E-Mail: wien-pv@kommunalkredit.at
www.pv.klimafonds.gv.at

 

Magistratsabteilung 20 – Energieplanung

Amerlingstraße 11
1060 Wien

Ing. Ursula Heumesser
Telefonnr.: +43 (0)1 / 4000 – 88324
Fax: +43 (0)1 / 4000 – 99 – 88324
E-Mail: ursula.heumesser@wien.gv.at

DI Beate Ebersdorfer
Telefonnr.: +43 (0)1 / 4000 – 88323
Fax: +43 (0)1 / 4000 – 99 – 88323
E-Mail: beate.ebersdorfer@wien.gv.at