SONNENSTROMPETITION – Freigrenze auf 25 kWp angehoben

Lebenswichtiger Sonnenstromimpuls aus dem Parlament

Mit der kurz vor der Sommerpause des österreichischen Parlaments beschlossenen Änderung des Elektrizitätsabgabegesetzes von 1996 ist ein entscheidender Meilenstein zum Ausbau der Photovoltaik in Österreich gesetzt worden. Der Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) bedankt sich bei allen im Parlament vertretenen Parteien ausdrücklich für diese Entscheidung. Mit einer Besteuerung des Eigenstromverbrauchs ab 5.000 kWh wäre die gesamte private aber auch gewerbliche Sonnenstromnutzung in Frage gestellt gewesen. Mit der Erhöhung auf einen Freibetrag von 25.000 kWh sind nur noch Anlagen mittlerer Größe betroffen. So sind u.a. Schulen, Kindergärten kommunale Einrichtungen, gewerbliche Mittelbetriebe und landwirtschaftliche Betriebe von der Steuer nicht mehr betroffen. Hans Kronberger: „Die Entscheidung des Parlaments war eine Sternstunde des Hausverstands“.

Ein wesentlicher Fortschritt gegenüber dem bestehenden Gesetz, besteht im Wesentlichen darin, dass nach altem Gesetz nach Überschreiten der Grenze von 5.000 kWh rückwirkend die gesamte Menge besteuert worden wäre, während jetzt die ersten 25.000 kWh grundsätzlich frei sind und somit allen Eigenstromnutzern geholfen ist. Zusätzlich wird die Abgabe nicht eingehoben, wenn sich die Steuerschuld auf unter 50 Euro im Jahr belaufen würde.

Bereits am 21. Mai 2014 haben die beiden Regierungsparteien (ÖVP und SPÖ) ein Übereinkommen getroffen, dass die ersten selbst erzeugten und selbst verbrauchten 25.000 kWh bzw. 25 kWp von der Eigenverbrauchsabgabe ausgenommen sind.

 

Erlass vom 25. Juli 2014: Gesamte Informationen zur Elektrizitätsabgabe des Bundesministeriums für Finanzen vom 25. Juli 2014

Erlass vom 24. Februar 2014: Erlass Steuerliche Beurteilung PV-Anlagen

Weitere Detailinfos finden Sie auf der Presseseite zur Petition.

Startseite-2014-03-13-Petition

Hier können Sie unsere Petition unterzeichnen. Ihre Daten unterliegen dem Datenschutzgesetz und werden nicht weitergegeben. Wir erlauben uns Sie am Laufenden zu halten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

SONNENSTROMPETITION

Sehr geehrter Herr Finanzminister Dr. Michael Spindelegger!

Die Belegung der Eigenstromerzeugung ab 5 000 Kilowattstunden mit einer Abgabe in der Höhe von 1,5 Cent ist kontraproduktiv zum Ausbau von nachhaltigen Energietechniken zur Absicherung der Energieversorgung der Zukunft. Die Eigennutzung von selbst erzeugtem Strom zu besteuern, ist so absurd, wie den Genuss selbst gezogener Früchte aus dem Obstgarten oder das selbst verkochte Gemüse aus dem eigenen Garten zu besteuern. Gleichzeitig ist es absurd, einerseits kleine Investitionshilfen für den Ausbau sauberer Stromerzeugung zu gewähren und gleichzeitig den Eigenverbrauch zu besteuern.

Hier ist der Amtsschimmel in Ihrem Ministerium durchgebrannt. Fangen Sie ihn wieder ein und zähmen Sie ihn.

[signature]

30,967 signatures

Freunden mitteilen:

   

Neueste Signaturen
30,967Helmut KasperFeldbach8330Nov 08, 2017
30,966Christoph WieserFlandorf2102Nov 02, 2017
30,965Wolfgang PuntigamEichkögl8322Okt 20, 2017
30,964Sabine PesendorferOkt 16, 2017
30,963Manfred DietlEggersdorf8063Okt 10, 2017
30,962Franz NefischerAbsdorf3462Sep 17, 2017
30,961Josef SchmidWien1020Aug 22, 2017
30,960Patrick ThalerSchladming8970Aug 19, 2017
30,959Andreas KralSeiersberg8054Aug 15, 2017
30,958Franz StoiserGroß St. Florian8522Aug 10, 2017
30,957Margareth EnglPischeldorf9064Jul 28, 2017
30,956Rudolf WallnerSt. PÖlten3100Apr 18, 2017
30,955Christian JaritzVillach9500Mrz 23, 2017
30,954U. Hofmann Mrz 21, 2017
30,953Hubert GresslGraz8074Mrz 18, 2017
30,952Gernot MolderingsKrumpendorf am Wörthersee9201Mrz 18, 2017
30,951Bernhard FriesacherKlagenfurt9073Feb 28, 2017
30,950Ludwig ParcerStillfried/March2262Feb 26, 2017
30,949Andreas StiebitzhoferSt.Valentin4300Jan 18, 2017
30,948Lukasz TomalczykWien1050Jan 17, 2017
30,947Stephan AlmasyKlagenfurt9020Nov 18, 2016
30,946Markus SchindlThaur6065Okt 21, 2016
30,945Johann SallabergerHagenberg4232Okt 14, 2016
30,944Gottfried VeiderLienz9900Aug 12, 2016
30,943Franz HallamayrGraz8273Jul 07, 2016
30,942Darko StarmanGrossraming4463Mai 25, 2016
30,941christine aneggApr 24, 2016
30,940Markus KnollRegau4844Apr 02, 2016
30,939johann pichlerKraubath/Mur8714Feb 28, 2016
30,938Herbert AltenriedererHerzogenburg3130Feb 26, 2016
30,937Albina ZanettiGraz8010Feb 17, 2016
30,936Andreas ZettlNeumarkt an der Ybbs3371Feb 10, 2016
30,935Franz MatzingerFeb 04, 2016
30,934Andrea HolzreiterFrankenmarkt4890Jan 28, 2016
30,933Günther JeitlerGraz8010Jan 24, 2016
30,932hermann rieglerkorneuburg2100Apr 08, 2015
30,931erich eichbergerbraunau/inn5280Mrz 29, 2015
30,930Pavla ReichhardtMauthausen4310Mrz 12, 2015
30,929Patrick SandholzerKoblach6842Mrz 03, 2015
30,928Gundi HolmIlz8262Feb 20, 2015
30,927Norbert KoglerFeldkirchen9560Feb 18, 2015
30,926Harald PollakGuntramsdorf2353Feb 16, 2015
30,925Richard Kreil Pischelsdorf 5233Jan 18, 2015
30,924Hans BlatnekKREMS - LAND3532Dez 28, 2014
30,923Karin ClementeSt.Marien4502Dez 25, 2014
30,922Wilfried WessnerZiersdorf3710Dez 23, 2014
30,921Ingeborg MüllerBerlin/Deutschland12619Nov 28, 2014
30,920Gary MüllerStainz8510Nov 26, 2014
30,919Walter BrunnerGötzens6091Nov 17, 2014
30,918Karl GeyerWeinzierl am Walde3610Nov 09, 2014