Energiestrategie: PVA: „Viel Lärm um Nichts!“

Hans Kronberger: „Wir brauchen Tarife und keine Schmeicheleien!“

Zwar wird in den Eckpunkten der Energiestrategie die Photovoltaik schmeichelhaft und richtig als Technik mit großem Ausbaupotential dargestellt, aber gleichzeitig auf das völlig untaugliche Ökostromgesetz verwiesen. In den Eckpunkten wird verschwiegen, dass der Topf für Sonnenstrom komplett leer ist und bis an die Grenze des Jahres 2012 vorgebucht ist. Der Deckel mit dem Zwergbetrag von 2,1 Mio Euro an PV verhindert jede Entwicklung, der international boomenden Technik. Hans Kronberger: „Wir brauchen keine Schmeicheleien über die Qualität der Technik, sondern wirksame Entwicklungsmaßnahmen!“ Das gesamte Konzept zielt nach Ansicht Kronbergers auf eine Erhöhung der Mineralölsteuer ab, diese Maßnahme allein sei aber noch keine Energiestrategie. Grundsätzlich zementiert die Strategie, das bestehende, überholte fossile und atomare Energiekonzept, gespickt durch Einsparungsabsichten, also „Viel Lärm um Nichts!“

Präsentation der Eckpunkte der Energiestrategie am 11. März 2010:

 

Eckpunkte der Energiestrategie Österreich