Förderungen Niederösterreich

Die neue Förderung ist – wie schon die bestehende Eigenheimförderung -ein Darlehen des Landes Niederösterreich mit einem garantierten Zinssatz von 1 % auf die gesamte Laufzeit, welche 27,5 Jahre beträgt. Dies hat den Vorteil für Sie, dass das Darlehen keinen Zinsschwankungen ausgesetzt ist. Darüber hinaus ist die Rückzahlung gestaffelt. Somit zahlen Sie in den ersten Jahren weniger, wenn Ihr Budget ohnehin durch den Hausbau belastet ist. Die Rückzahlungsraten werden erst über die Jahre höher.

Alle Informationen zur NOE Wohnbauförderung finden Sie unter www.noe.gv.at/noe/Bauen-Neubau/.


Ergänzungen zur Basisförderung “Wie optimiere ich meine Haustechnik, die Sicherheit, die Ökologie und die Behaglichkeit?”

Ergänzungen zur Basisförderung sind für Photovoltaik und/oder Solaranlagen, die Unterschreitung eines maximalen Gesamtheizwärmebedarfes des Wohnhauses, die Verwendung ökologischer Baustoffe, eine grüne Infrastruktur, ein passiver Sonnenschutz, der Einbau einer Wohnraumlüftung und für Sicherheitsmaßnahmen am Wohnhaus möglich. 

Daraus sind bis zu 35 Punkte zu € 300,- pro Punkt möglich für die Neuerrichtung von einem Eigenheim sowie den Ersterwerb eines Reihenhauses von einem hierzu befugten Bauträger.


Broschüre Wohnbauförderung 

Informationen zur Anzeigen- und Genehmigungspflicht für PV-Anlagen

PV-Anlagen mit einer Leistung über 50 kW als Freiflächenanlagen sind ein Anzeigepflichtiges Vorhaben und dürfen nur im Grünland mit der Widmung „Grünland-Photovoltaikanlagen“ errichtet werden (gem. § 20 Abs. 2).

 

Raumordnung Niederösterreich

PV-Anlagen auf Freiflächen außerhalb des Ortsbereiches benötigen eine Bewilligung nach NÖ Naturschutzgesetz 2000.

 

Naturschutz Niederösterreich

Wichtige Informationen und Hilfestellungen

Bundesweite PV- und Speicherförderungen

Sind zurzeit keine Förderungen für Ihr Bundesland verfügbar,  informieren Sie sich auch über bundesweite Förderungen, die evtl. interessant für Sie sein können .

PV- und Speicherprofi-Suche

Sind zurzeit keine Förderungen für Ihr Bundesland verfügbar,  informieren Sie sich auch über bundesweite Förderungen, die evtl. interessant für Sie sein können .

Solarpotentialkataster Niederösterreich

Der Solar-Potenzial-Kataster  gibt Auskunft, wie gut bestehende Dachflächen für die solare Nutzung geeignet sind.

Die Ergebnisse der Solarpotenzialanalyse sind im Internet publiziert. Derzeit gibt es leider noch keinen flächendeckenden Kataster für ganz Niederösterreich, sondern zwei seperate für St. Pölten und Baden.

St. Pölten: http://st-poelten.map2web.eu/

Baden: http://gis.stadtgemeinde-baden.at/

Leitfaden für PV-Projekte

NÖ Photovoltaik-Leitfaden 
Hier erhalten Sie die wichtigsten Bewilligungs-/Genehmigungs- und Anzeigeverfahren auf einen Blick!

NÖ Freiflächen Leitfaden

Der  Leitfaden soll konkrete Hinweise und Leitlinien für die Umsetzung in der Praxis geben um die gemeinsamen Energieziele mit Rücksicht auf die Schonung hochwertiger Böden und Landschaftsteile zu erreichen.

Antrag auf Anerkennung der PV-Anlage als Ökostromanlage

Für Anlagen auf Basis eneuerbarer Energieträger, ist laut dem Ökostromgesetz eine Anerkennung als Ökostromanlage notwendig.

Antrag zur Anerkennung als PV-Anlage

Anfragen zur Elektrizitätsrechtlichen Genehmigung:

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Umwelt- und Energierecht


Mag. Markus Kubina, +43 (0) 2742 9005 14778

e-mail: post.ru4@noel.gv.at

Anfragen zur Wohnbauförderung:

Wohnbauhotline Telefonnr.: +43 (0) 2742/22133
Mo-Do: 8-16 Uhr, Fr: 8-14 Uhr
E-Mail: wohnbau@noel.gv.at
www.noel.gv.at/bauen-wohnen/sanieren-renovieren.html