oberoesterreich_wappen_gg1

FÖRDERSITUATION OBERÖSTERREICH


Bitte informieren Sie sich auch über bundesweite Förderungen, die evtl. interessant für Sie sein können: Österreichweite Förderungen.


PV-Profis

Landes-Förderprogramm “PV-Anlagen und Solarstromspeicher für Betriebe”

und “Solarstromspeicher für Private”

 

ab 1. Oktober 2019 bis zur Ausschöpfung des Förderbudgets

 

Förderbudget für Solarstromspeicher bereits ausgeschöpft!!

Anträge für betriebliche PV-Anlagen sind noch möglich!

 

Was wird gefördert?

  • Unternehmen mit Betriebsstandort in Oberösterreich, die eine PV-Anlage zum Eigenverbrauch und/oder einen stationären Solarstromspeicher in/an maximal einem Betriebsgebäude in Oberösterreich errichten
  • Privatpersonen in Oberösterreich, die einen stationären Solarstromspeicher einbauen

 

Fördergegenstand 

  • PV-Anlagen für den optimierten Eigenverbrauch für Betriebe
  • stationäre Solarstromspeicher (ausgenommen Blei-Säure-Basis oder Blei-Gel-Technologie) zur Eigenverbrauchsoptimierung von netzgeführten PV-Anlagen am selben Standort für Betriebe und Privatpersonen

 

Förderhöhe

  • PV-Anlage: 200 Euro/kWh (max. 40 % bzw. 100.000 Euro)
  • Speicher: 300 Euro/kwH Nennkapazität (max. 40% bzw. 150.000 Euro)

 

Antragsstellung

  • VOR Durchführung der Maßnahme
  • ONLINE – mittels elektronischen Antragsformular inkl. Angebote als Upload (beim Amt der Oö. Landesregierung)

 

Informationen unter www.land-oberoesterreich.gv.at/12846.htm

 

Weitere Informationen zur Förderung unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/204977.htm


 

Leitfaden zur Errichtung von PV-Anlagen in Oberösterreich 2019:

Zum Leitfaden gelangen Sie hier.

 


PV-Eigenverbrauchsanalgen – Checkliste & Planungshilfe

Sinkende Modulpreise für PV-Anlagen und komplexe Fördermechanismen (Einspeisetarfife) führen bei immer mehr Unternehmen zu Überlegungen, eine PV-Anlage zu Eigenbedarfsdeckung zu errichten. Bei einer derartigen Anlage wird der selbst erzeugte Solarstrom (fast) zur Gänze selbst verbraucht.

 

Eine Checkliste unterstützt Betriebe bei der Erstabschätzung der Wirtschaftlichkeit und technischen Machbarkeit einer betrieblichen PV-Eigenverbrauchsanlage.


Solarpotenzialkataster Oberösterreich

Der Solar-Potenzial-Kataster gibt Auskunft, wie gut bestehende Dachflächen für die solare Nutzung geeignet sind.

Die Ergebnisse der Solarpotenzialanalyse sind im Internet publiziert. Der Solarpotenzialkataster für Oberösterreich lässt sich einfach über das Kartierungssystem DORIS abrufen. Außerdem besteht ein seperater Solarpotentialkataster für Linz, den Sie unter untenstehendem Link finden.

Oberösterreich: https://doris.ooe.gv.at/viewer/(S(yhf1q4pwsfvrfnv5m0floael))/init.aspx?ks=alk&karte=sonne

Linz: http://webgis.linz.at/rpweb/index.aspx?site=GMSC_RPWEB&project=Solarpotential&map=241&x=70500&y=352800&scale=2500&sid=8a04df66-8c6b-47bd-8a4f-f0a39ba7240a

 


Kontaktperson Land Oberösterreich

Hofrat Mag. Walter Wöss
Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft
Abteilung Umweltschutz
Energiewirtschaftliches Planungsorgan
Kärntnerstraße 10-12
4021 Linz
Telefonnr: (+43 732) 77 20 – 14412
Fax: (+43 732) 77 20-21 45 49
E-Mail: us.post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at